Bücher

Was ich ihr nicht schreibe (September 2019)

Alex Burkhards viertes Buch vereint alles, was bislang ungesagt geblieben ist: Persönliches, Anklagendes, Verständnisvolles. Prosa und Slampoesie.
»Die erbaulichste Hoffnungslosigkeit seit Seneca«
(Lisa Eckhart)

Enthaltene Slam-Texte u.A.:
Max und Moritz heute, Plymouth, Musik und Jugend, Neunzig Prozent Wärme, Stummfilm, König von Bayern

Satyr Verlag Berlin, 192 Seiten, Audio-Downloads
beim Satyr Verlag bestellen

bei buecher.de bestellen
in Alex‘ Lieblingsbuchhandlung bestellen

Benutz es! (März 2017) 

Von der Kunst, es unnötig kompliziert zu machen. Viele Geschichten rund um das Problem, alles verarbeiten zu müssen, was einem über den Weg läuft. Humorvoll und liebevoll erzählt.

Enthaltene Slam-Texte u.A.:
Gegen die Unverbindlichkeit,
H, Thomas Müller, Über Lautstärken, Man kennt das ja, Dem Schindler seine Liste

Satyr Verlag Berlin, 160 Seiten, Audio-Downloads
beim Satyr Verlag bestellen
bei buecher.de bestellen
in Alex‘ Lieblingsbuchhandlung bestellen

Die Zeit kriegen wir schon Rom (Juni 2015) 

Eine literarische Reiseerzählung aus der Ewigen Stadt, entstanden nach einem Italien-Urlaub mit Patrick Salmen. Sehr verspielt und verspult, sehr persönlich und tief.

Mit Fußnoten kommentiert von Patrick Salmen.

Satyr Verlag Berlin, 112 Seiten
beim Satyr Verlag bestellen
bei buecher.de bestellen
in Alex‘ Lieblingsbuchhandlung bestellen

… und was kann man damit später mal machen? (November 2013) 

26 Geschichten für Geisteswissenschaftler*innen und alle Anderen, die auch nichts Anständiges gelernt haben. Kurze Geschichten aus dem Skandinavistik-Studium und dem Studenten-Leben in München.

Enthaltene Slam-Texte u.A.:
Cliffhanger, Skandinavistik, Robben, Bogen ist Bogen, Biografie, Zu Hause, Die Bedeutung von Wasserhähnen

Satyr Verlag Berlin, 160 Seiten
beim Satyr Verlag bestellen
bei buecher.de bestellen
in Alex‘ Lieblingsbuchhandlung bestellen